Geboren am 26. Februar 1958 in Kilchberg/Zürich

Aufgewachsen in Zürich

Studium der Klinischen Psychologie und Soziologie

Journalistische und publizistische Tätigkeit

Arbeit in diversen psychiatrischen Institutionen

Weiterbildung in verschiedenen psychotherapeutischen Modalitäten (Klientenzentrierte Gesprächspsychotherapie nach Carl Rogers, Hypnotherapie, Systemische Familientherapie, Gestalttherapie)

Weiterbildung zum Psychoanalytiker Freudscher Richtung (Mitglied der Internationalen Psychoanalytischen Vereinigung, Ausbildungsanalytiker der Schweizerischen Gesellschaft für Psychoanalyse)

Berufspolitische Aktivitäten (1995-2003 Präsident des Schweizer Psychotherapeuten Verbandes, 2003-2008 Präsident, seither Ehrenpräsident der Europäischen Konföderation für Psychoanalytiche Psychotherapie ECCP)

Lehr- und Ausbildungstätigkeit (Freud-Institut Zürich; Sigmund-Freud-Privatuniversität Wien; Psychoanalytische Institute in Innsbruck, Moskau, St. Petersburg, Novosibirsk, Ekaterinburg, Minsk, Teheran)

Autor von zahlreichen wissenschaftlichen Artikeln, Buchbeiträgen, Fach- und Sachbüchern

Vater zweier erwachsener Kinder